pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog PREMIUM-PR Presseversand nav

Pressemeldung von NeueNachricht

Wolkenschieber Steinmeier: Warum Politiker schlechte Arbeitsplatz-Beschaffer sind

Wolkenschieber Steinmeier: Warum Politiker Arbeitsplatz-Beschaffer


Berlin, 3. August 2009, www.ne-na.de - Als "Wolkenschieberei und Wunschdenken" hat der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW), Mario Ohoven, den Deutschland-Plan von SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier kritisiert: "Die Steuer- und Arbeitsmarktpolitik der SPD ist eher geeignet, Arbeitsplätze zu vernichten, anstatt neue Jobs zu schaffen. Ohne eine Kurskorrektur für mittelstandsfreundlichere Rahmenbedingungen bleibt Steinmeiers Plan frommes Wunschdenken."

Neue Belastungen für die Unternehmen und neue Arbeitsplätze schlössen einander aus, betonte der Mittelstandspräsident. "Wer in seinem Regierungsprogramm Steuererhöhungen und eine weitere Regulierung des Arbeitsmarktes fordert, kann nicht im gleichen Atemzug von vier Millionen neuen Arbeitsplätzen sprechen." Eine nachhaltige Entlastung der Betriebe und Bürger sei das Gebot der Stunde.

Ohoven zeigte sich skeptisch über die von Steinmeier vorgeschlagene Allianz für den Mittelstand. "Mit einem neuen Gremium ist niemandem geholfen. Das lehrt die Erfahrung mit dem Bündnis für Arbeit." Der Mittelstand könne auf Kaffeekränzchen dieser Art verzichten. Steinmeier solle lieber dafür sorgen, dass die in der SPD vorhandene wirtschaftspolitische Kompetenz sich gegen die Ideologen in den eigenen Reihen auch durchsetze.

Zukunfts- und Trendforscher Matthias Horx hält es für eine anmaßende Politiker-Attitüde, wenn man den Wählern Millionen neuer Arbeitsplätze verspricht. Es sei ein falsches Gesellschafts- und Wirtschaftsverständnis, dass der Staat diese Arbeitsplätze schaffen könne. Das habe nie funktioniert. "Aber die Deutschen mögen das natürlich auch auf der anderen Seite, die möchten immer, dass der Staat quasi Arbeitsplätze garantiert. Und das ist unser sehr komisches Gesellschaftsverständnis", sagte Horx im Interview mit dem Deutschlandfunk

Zudem müsse man sich fragen, ob diese Idee der Arbeitsplätze überhaupt noch funktioniert im 21. Jahrhundert. "Das ist ja eine tiefe Fixierung, die wir haben, auf ein letzten Endes in der Industriegesellschaft entstandenes Arbeitsmodell, und genau das fällt momentan auseinander. Wir werden immer weniger Plätze haben, also, 'Platz!' sagt man zu seinem Hund im 21. Jahrhundert, aber nicht mehr zur Arbeit", so Horx.

Die Menschen hätten keine lebenslangen Arbeitsbiografien mehr, das verändert sich im Laufe des Lebens, wir arbeiten weniger, wenn wir die Familien bekommen, wir arbeiten länger im Alter und wir arbeiten vielleicht für vier, fünf, sechs, sieben Arbeitgeber, Arbeitnehmer sind wir dann unter Umständen selber, der Selbstständigenanteil wird stark steigen. Und das sei eben nicht mehr mit diesen alten Formeln zu bearbeiten.

Siehe auch:

Ökonomen zweifeln an Steinmeiers Jobwunder-Vision:
,1518,640085,00.html

Zweifel an Steinmeiers Plan D:
~E2539C8598C10402DA8C5C4562511C640~ATpl~Ecommon~Scontent.html

Steinmeiers Heilsversprechen hat SPD-Tradition:


Genosse Murphy:


Redaktion
NeueNachricht
Gunnar Sohn
Ettighoffer Straße 26a
53123 Bonn
Tel: 0228 – 6204474
Mobil: 0177 – 620 44 74
E-Mail: gunnareriksohngooglemail.com
URL:






Quelle: NeueNachricht / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: NeueNachricht
Ansprechpartner: Gunnar Sohn
Straße: Ettighofferstr. 26a
Stadt: -
E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Schlechter Stil und undemokratisches Verhalten

Zur Ausladung der Linkspartei aus der Bundestagswahlsendung von TV total auf ProSieben erklärt Linksparteisprecher Hendrik Thalheim:17. September 2005 - ProSieben und TV total zeigen schlechten Stil und undemokratisches Verhalten. Mit der Ausladung ...
Praxisgebühr: Nebenwirkungen - Patienten mit schlechtem Gesundheitszustand gehen seltener zum Arzt

Praxisgebühr: Nebenwirkungen - Patienten mit schlechtem Gesundheitszustand gehen seltener zum Arzt Patienten mit schlechtem Gesundheitszustand gehen seit Einführung der Praxisgebühr seltener zum Arzt. Das verdeutlicht der aktuelle "Gesundheitsmonitor" ...
Staatsministerin Müller zur sich verschlechternden Sicherheitslage im sudanesischen Darfur

12.10.05 - Angesichts der sich verschlechternden Sicherheitslage in Darfur erklärte die Staatsministerin im Auswärtigen Amt, Kerstin Müller heute (12.10.):"Die Menschenrechtslage in Darfur verschlechtert sich zur Zeit deutlich. Nach dem ...
IGLU-Untersuchung: Chancen für Einführung von geschlechtersensiblen Unterricht in Sachsen-Anhalt jetzt nutzen!

Magdeburg. "Die Ergebnisse der dritten Auswertung der IGLU-Leseuntersuchung bieten die Chance, jetzt zügig einen geschlechtersensiblen Unterricht an den Grundschulen in Sachsen-Anhalt einzuführen", sagte die Landesbeauftragte für Gleichstellung ...
UNDP-Bericht stellt rot-grüner Entwicklungspolitik ein schlechtes Zeugnis aus

Es rächt sich nun, dass die Bundesregierung nicht einmal ihren Aktionsplan 2015 zur Erreichung der MDG konsequent umgesetzt hatZu dem heute vorgestellten "Bericht über die menschliche Entwicklung 2005" des Entwicklungsprogramms der Vereinten ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Wolkenschieber Steinmeier: Warum Politiker schlechte Arbeitsplatz-Beschaffer sind' (Stand 04.07.2015 )


Insgesammt wurden alle 2347 Pressetexte 2257697 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Wolkenschieber Steinmeier: Warum Politiker schlechte Arbeitsplatz-Beschaffer sind wurde bisher 407 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Industrie und Handel", "Information Technology", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 12.12.2009 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Wolkenschieber Steinmeier: Warum Politiker schlechte Arbeitsplatz-Beschaffer sind'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Wolkenschieber Steinmeier: Warum Politiker schlechte Arbeitsplatz-Beschaffer sind'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.