pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog PREMIUM-PR Presseversand nav

Pressemeldung von pressrelations.de

Auf der Sonnenseite - BASF-Spezialschaumstoff in Solarkollektoren des Heiztechnik-Unternehmens Viessmann

Auf Sonnenseite - BASF-Spezialschaumstoff Solarkollektoren Heiztechnik-Unternehmens Viessmann




Der internationale Heiztechnik-Hersteller Viessmann, Allendorf, verwendet Basotect®, um seine Solarkollektoren zu dämmen. Der leichte und schwerentflammbare Melaminharzschaumstoff der BASF wird an den Seitenwänden und der Rückseite von Flachkollektoren eingesetzt. Flachkollektoren fangen die Sonnenstrahlung ein und wandeln sie in Wärme um. Basotect zeigt auch bei hohen Temperaturen über eine längere Zeit hinweg eine gute Dämmleistung und beeinflusst positiv den Luftaustausch im Kollektor bei unterschiedlichen klimatischen Bedingungen. Außerdem lässt sich der BASF-Schaumstoff im Gegensatz zu anderen Dämmmaterialien in verschiedene Formen schneiden. Eine Viessmann-Kombi-Solaranlage mit Flachkollektoren-Dämmung aus Basotect ist von der Stiftung Warentest im März 2009 als Testsieger mit "gut" ausgezeichnet worden.

Langfristiges Wärmemanagement
Damit die Kollektoren über ihre gesamte Lebensdauer hinweg so viel Sonnenlicht wie möglich absorbieren, sind langlebige und temperaturbeständige Materialien nötig. Basotect setzt praktisch keine flüchtigen Substanzen frei, die die Sonneneinstrahlung, z.B. durch Fogging an der Kollektorglasscheibe, behindern und so die Effizienz der Solaranlage verringern. Aufgrund der guten Wärmeleitfähigkeit von <0,035 W/m*K und einer intelligenten Gestaltung der Dämmstoffteile erzielt der BASF-Melaminharzschaum bei geringerem Materialeinsatz die gleiche Dämmleistung wie beispielsweise Mineralwolle. Basotect erleichtert die Kollektoren-Montage: Es ist biegsam, faserfrei und lässt sich nach vorgegebenen Konturen einfach zuschneiden.

"Mit dem BASF-Spezialschaumstoff haben wir ein Material gefunden, das die Qualität unserer Flachkollektoren verbessert und uns gleichzeitig die Fertigung erleichtert", so Sigurd von Wenzler, Projektleiter Solartechnik bei Viessmann. "Verglichen mit den bisherigen Standards haben wir den Wirkungsgrad unserer neuen Kollektorengeneration dank Basotect weiter erhöht. So können wir unseren Kunden wirtschaftlich noch interessantere Anlagen bieten."

Heizenergie-Ersparnis mit Flachkollektoren
Flachkollektoren bestehen hauptsächlich aus einer Sicherheitsglasscheibe, einem Absorber (meistens ein selektiv beschichtetes Metallblech) und Metallrohrleitungen, durch die Frostschutzmittel als Medium fließt. Fällt Sonnenlicht durch die Glasscheibe auf den Absorber, wandelt dieser die Strahlung in Wärme um und gibt sie an das Medium in den Röhren ab. Von dort wird die Wärme in den dazugehörigen Warmwasserspeicher des Hauses transportiert. Ergänzt man die Kollektorenanlage um eine Heizungsunterstützung, können Besitzer von Ein- und Zweifamilienhäusern jährlich bis zu 30 Prozent Brennstoff für die Heizung einsparen.

Alleskönner Basotect
Wegen seiner günstigen Kombination verschiedener Eigenschaften -temperaturbeständig und schwer entflammbar, dabei leicht, elastisch, schallabsorbierend und wärmedämmend - wird Basotect eingesetzt, um Gebäude, Autos und Züge akustisch und thermisch zu dämmen. Inzwischen gibt es den duroplastischen Schaumstoff in mehreren Ausführungen und für unterschiedliche Anwendungen. So schützt er beispielsweise die empfindlichen Satelliten, die die Trägerrakete Ariane 5 in den Weltraum transportiert. Seit vergangenem Jahr wird er im Olympia-Schwimmstadion von Peking als Akustikdämpfung in Form einer neuartigen Hängekonstruktion eingesetzt - und bald auch in Flugzeugen des amerikanischen Flugzeugherstellers Boeing.

Weitere Informationen unter www.basotect.de und www.viessmann.de.

Hinweis: Ein Pressefoto kann unter www.basf.com/pressefoto-datenbank, Schlagwort "Kunststoffe", heruntergeladen werden. In Kürze werden Text und Foto auch unter www.basf.de/kunststoffe/presseinformationen zu finden sein.


Corporate Media Relations
Phone: +49 621 60-20916,
Fax: +49-621 60-92693,
E-Mail: presse.kontaktbasf.com  
Postal Address: BASF SE, ZOA/CM - C100,
D-67056, Ludwigshafen, Germany


Ludwigshafen - Veröffentlicht von pressrelations

Quelle: BASF AG / pressrelations.de

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Auf der Sonnenseite - BASF-Spezialschaumstoff in Solarkollektoren des Heiztechnik-Unternehmens Viessmann

Der internationale Heiztechnik-Hersteller Viessmann, Allendorf, verwendet Basotect®, um seine Solarkollektoren zu dämmen. Der leichte und schwerentflammbare Melaminharzschaumstoff der BASF wird an den Seitenwänden und der Rückseite von Flachkollektoren ...
eco-Verband zeichnet Dr. Roland Metzger und Michael Weideneder als Pioniere des E-Recruiting aus

Berlin/Köln/Wiesbaden, 10. Juni 2005 - Der eco Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. hat die beiden Unternehmer Dr. Roland Metzger und Michael Weideneder als Pioniere des E-Recruiting in Deutschland ausgezeichnet. Die Ehrung erfolgte auf ...
Kassensoftware LaCash erleichtert Mobilfunkhändlern Kalkulation und Preispflege

Gesamter Mobilfunkhandel stöhnt seit längerem über die schnellen und häufigen Änderungen bei Gerätepreisen und WKZ - LaCash-Mobilfunk schafft AbhilfeHamburg, 9. Juni 2005 - LaCash-Mobilfunk erleichtert dem Mobilfunkhandel ...
PTC ernennt Marc Diouane zum PTC Divisional Vice President European Sales

Paris, 9. Juni 2005 - PTC (Nasdaq: PMTC), führender Anbieter von Softwarelösungen für die Produktentwicklung, ernennt Marc Diouane zum PTC Divisional Vice President European Sales. Zu den Hauptaufgaben von Diouane gehört es, die Geschäftsstrategie ...
Attac und Campact starten europaweite Online-Demonstration: Gesicht zeigen gegen Softwarepatente!

Das Online-Bürgernetzwerk Campact und Attac haben heute eine europaweite Online-Demonstration gegen Softwarepatente gestartet. Einen Monat vor der entscheidenden Abstimmung im Europäischen Parlament am 6. Juli rufen sie Bürger dazu auf, ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Auf der Sonnenseite - BASF-Spezialschaumstoff in Solarkollektoren des Heiztechnik-Unternehmens Viessmann' (Stand 02.07.2015 )


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 106411909 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Auf der Sonnenseite - BASF-Spezialschaumstoff in Solarkollektoren des Heiztechnik-Unternehmens Viessmann wurde bisher 2579 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Auf der Sonnenseite - BASF-Spezialschaumstoff in Solarkollektoren des Heiztechnik-Unternehmens Viessmann'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Auf der Sonnenseite - BASF-Spezialschaumstoff in Solarkollektoren des Heiztechnik-Unternehmens Viessmann'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.