pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von ATech Application & Technology Consulting GmbH

Gratis im Internet kann teuer werden

Gratis Internet


Ein Mitarbeiter unseres Unternehmens nutzt zum Versand von SMS regelmäßig den Online-Dienst eines österreichischen Anbieters von „Gratis SMS“. Während des Versenden einer solchen gratis SMS wurde ihm ein Angebot über einen kostenpflichtigen SMS-Service eingeblendet. Da dieses Angebot für unseren Mitarbeiter durchaus interessant klang, hat er sein Interesse an diesem Service durch Klicken auf den entsprechenden Button bekundet. Innerhalb weniger Sekunden erschien eine Meldung auf dem Bildschirm, dass dieser kostenpflichtige Service nun aktiviert worden wäre und die entsprechenden Gebühren von seinem Handy-Guthaben abgebucht wurden. Was genau bestellt wurde und welcher Betrag dafür abgebucht wurde, darüber gab es keine Informationen. Unser überraschter und verwunderter Mitarbeiter klickte daraufhin auf den „zurück“-Button des Browsers um zu sehen, was da überhaupt passiert ist. Ohne eine Möglichkeit des Abbrechens wurde damit eine weitere Bestellung und eine weitere Abbuchung vom Handy-Guthaben ausgeführt. Eine längere Recherche ergab dann, dass durch diese Aktionen ein sich automatisch verlängernder kostenpflichtiger SMS-Dienst aktiviert worden war und insgesamt 4 Monatsraten vom Handy-Guthaben abgebucht wurden. Die noch vorhandenen gratis-SMS unseres Mitarbeiters waren auch gleich gelöscht worden und die gerade versendete (eigentlich gratis) SMS wurde kostenpflichtig verrechnet.

Unser Mitarbeiter nahm daraufhin mit dem Betreiber der Website Kontakt auf und forderte die Stornierung dieses kostenpflichtigen Dienstes. Da es angeblich nicht möglich wäre, ein Handy-Guthaben zurückzubuchen, wurde der Forderung unseres Mitarbeiters nicht entsprochen. Als unser Mitarbeiter hartnäckig blieb wurde ihm mitgeteilt, dass er keinen Rechtsanspruch auf die Stornierung dieses kostenpflichtigen Service habe und somit auch kein Recht, von diesem über das Internet abgeschlossenen Vertrag zurückzutreten. Mittlerweile hat der Betreiber auch noch Unterstützung von einem Schutzverband bekommen.

Nach längeren „Verhandlungen“ mit dem Betreiber ist es uns gelungen, dass der kostenpflichtige Service storniert wurde und die entsprechenden Kosten durch Überweisung auf ein Bankkonto erstattet wurden.

Zukünftig wird unser Mitarbeiter sicher kein Interesse mehr an irgendwelchen noch so attraktiven Angeboten haben, die ihm spontan im Internet eingeblendet werden. Er wird sicher grundsätzlich auf „Abbrechen“ klicken!

Über ATech-Consulting:
Das Beratungs- und Softwarehaus ATech Application und Technology Consulting GmbH wurde 2001 in Stuttgart gegründet. Schwerpunkte der Geschäftstätigkeit sind u.a. die Realisierung von Internet-Auftritten und E-Commerce-Lösungen. Zu den Kunden von ATech-Consulting zählen u.a. „Das erste virtuelle Möbel Outlet“, BAWAG/P.S.K., Credit Suisse, deutsche Industrie- und Handelskammer (IHK), irische Handelskammer (Enterprise Ireland), FZ Möbel, Zimmel KG und Raiffeisen Informatik.

Quelle: ATech Application & Technology Consulting GmbH / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: ATech Application & Technology Consulting GmbH
Ansprechpartner: Peter Abel
Straße: Möhringer Landstr. 67
Stadt: -
E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

sms , at , gratis , internet


Ähnliche Pressemeldungen

Neues Komforttelefon mit Direktanschluss an Internet-Telefonzentrale

Komfortelefon snom 360: Der Direktanschluss an die toplink-Telefonzentrale am deutschen Internet-Austauschknoten gewährleistet beste Sprachqualität und höchste SicherheitFrankfurt am Main / Karlsruhe, 13. Juni 2005 - Das neue Komforttelefon ...
ARD verlangt Umgestaltung der Internetseiten von Jörg Kachelmann

Auf Anfrage des Nachrichtenmagazins "FOCUS" hat die ARD die Einblendungen der Web-Adressen www.kachelmannwetter.de und www.unwetterzentrale.de im Zusammenhang mit den von Jörg Kachelmann produzierten Wettersendungen einer kritischen Prüfung ...
Mehr Bequemlichkeit, mehr Leistung: NRW-Tarif startet am 12. Juni durch - Ticketfamilie ist komplett. Neu: Ausführliche Infos im Internet

.Presseinfo vom 09.06.2005: Das Ministerium für Verkehr, Energie und Landesplanung des Landes NRW informiert: Die Ticketfamilie des NRW-Tarif ist jetzt komplett: Ab Sonntag, 12. Juni, gibt es im NRW-Nahverkehr auch Einzel- und Zeittickets für ...
Internet-Angebot des HAMBURGER ABENDBLATTes neu gestaltet und erweitert

15. Juni 2005 - Das HAMBURGER ABENDBLATT hat seine Internet-Präsenz unter www.abendblatt.de optisch überarbeitet und inhaltlich ergänzt. Das Layout des mit mehr als 1,7 Millionen Visits pro Monat reichweitenstärksten regionalen Zeitungsangebots ...
Deutschland klebt "Tschüss Gerhard!" - Neues, humorvolles Produkt zur Neuwahl ab jetzt im Internet

Deutschland klebt "Tschüss Gerhard!"München, 16.06.2005. Ab jetzt im Internet zu bestellen: Hochwertige Postkarten mit "Tschüss Gerhard!"-Aufkleber. Hinter der aktuellen Idee stecken vier Münchner, die der Neuwahl mit dem nötigen ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Gratis im Internet kann teuer werden' (Stand 31.12.2018


Insgesammt wurden alle 20 Pressetexte 13414 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Gratis im Internet kann teuer werden wurde bisher 122 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Industrie und Handel", "Information Technology", "Informationstechnologie", "Mensch und Gesundheit" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 05.02.2010 - 11:37 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Gratis im Internet kann teuer werden'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Gratis im Internet kann teuer werden'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.