pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog PREMIUM-PR Presseversand nav

Pressemeldung von pressrelations.de

"Bedingungen für Saisontätigkeit attraktiv gestalten"

"Bedingungen Saisontätigkeit




DBV schlägt Gesetzesänderung vor

Berlin, den 24.10.2005 - Die hohe Arbeitslosigkeit in Deutschland erfordert den Mut, neue Wege zu beschreiten. Dies haben auf einer Fachtagung der Bundesagentur für Arbeit unter Beteiligung der Bundesministerien für Wirtschaft und Arbeit, Gesundheit und Soziales, Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft der Deutsche Bauernverband (DBV), der Zentralverband Gartenbau (ZVG), der Gesamtverband der deutschen land- und forstwirtschaftlichen Arbeitgeberverbände und die Arbeitsgemeinschaft der gärtnerischen Arbeitgeberverbände aufgezeigt. Sie haben ein Konzept vorgeschlagen, wie inländische arbeitslose Arbeitnehmer vermehrt für Saisonbeschäftigungen gewonnen werden können.

Ein solcher Weg stellt nach Auffassung der Berufsverbände eine Konkretisierung der Definition einer kurzfristigen Beschäftigung dar. DBV-Präsident Sonnleitner hat heute in einem Schreiben an maßgebliche Politiker den Vorschlag der Berufsverbände konkretisiert und die positiven Auswirkungen erläutert. Vorgeschlagen wird, in Zukunft für das Vorliegen einer kurzfristigen Beschäftigung den zeitlichen Aspekt als einziges Kriterium zu wählen. Die bisherige Einschränkung, dass eine kurzfristige Beschäftigung nicht vorliegt, wenn sie berufsmäßig ausgeübt wird, muss ersatzlos entfallen. Durch die von den Berufsverbänden vorgeschlagene Änderung der Definition einer kurzfristigen Beschäftigung vermindert die Bundesagentur für Arbeit ihre Leistungsausgaben, wird die Motivation für Arbeitslose, eine Saisontätigkeit aufzunehmen, gesteigert und erhöht sich die Bereitschaft der Arbeitgeber, inlän­dische Arbeitslose als Saisonarbeitskräfte zu beschäftigen. Die Wirtschaftsverbände sind überzeugt, dass sich eine Win-Win-Situation einstellen würde.

Der Vorschlag zielt im Einzelnen darauf ab, dass der bisherige Arbeitslose während seiner kurzfristigen Beschäftigung den Tariflohn vom Arbeitgeber erhält. Für diesen Zeitraum stellt die Bundesagentur für Arbeit die Leistungszahlung ein, entrichtet jedoch weiterhin die Beiträge zur Sozialversicherung. Arbeitgeber und Arbeitnehmer haben den Vorteil, dass sie keine Sozialversicherungsbeiträge für die Saisontätigkeit entrichten müssen. Für den Arbeitnehmer wäre der Nettolohn höher bzw. für den Arbeitgeber die Lohnkosten niedriger als bei der derzeitigen Rechtslage – für beide Motivation genug, diesen Weg zu testen.

DBV-Präsident Sonnleitner hat die Politik und die Bundesagentur für Arbeit gebeten, den berufsständischen Vorschlag und seine Auswirkungen positiv zu bewerten und nicht voreilig aus rechtssystematischen Gründen zu verwerfen. Der Deutsche Bauernverband ist davon überzeugt, dass mit einer solchen Regelung ein entscheidender Schritt in Richtung einer verstärkten Vermittlung arbeitsloser inländischer Arbeitnehmer in Saisonbeschäftigungen gegangen würde.

Autor: Deutscher Bauernverband Rückfragen an: DBV-Pressestelle Adresse: Claire-Waldoff-Straße 7; 10117 Berlin Telefon: 030 31904-239 Fax: 030 31904-431 Copyright: DBV



Quelle: DEUTSCHER BAUERNVERBAND (DBV) / pressrelations.de

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Erneuerbare Energien weiter ausbauen - Förderung effizienter gestalten

CDU und CSU setzen weiter auf erneuerbare Energien7. September 2005 - Anlässlich der heutigen Regierungserklärung von Bundeskanzler Gerhard Schröder und den Aussagen zur Förderung erneuerbarer Energien erklärt der umweltpolitische ...
Deutsch-polnische Beziehungen konstruktiv gestalten

26. September 2005 - Zu den Ergebnissen der Parlamentswahlen in Polen erklaert die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Dr. Angelica Schwall-Dueren:Den Wahlsiegern und den Parteien "Recht und Gerechtigkeit" und "Buergerplattform" ...
User gestalten mit: Relaunch von www.projektwerk.de

HAMBURG, 11.Oktober 2005 - Die Projektbörse www.projektwerk.de  bekommt ein neues Gesicht. Mit dem Relaunch reagiert die projektwerk GmbH auf eine kürzlich durchgeführte Online-Befragung unter den registrierten Nutzern des Portals. "Die ...
"Bedingungen für Saisontätigkeit attraktiv gestalten"

DBV schlägt Gesetzesänderung vor Berlin, den 24.10.2005 - Die hohe Arbeitslosigkeit in Deutschland erfordert den Mut, neue Wege zu beschreiten. Dies haben auf einer Fachtagung der Bundesagentur für Arbeit unter Beteiligung der Bundesministerien ...
Energiewirtschaft umgestalten: EnBW präsentiert Innovationsbericht „Energiezukunft„

Berlin. Als im Wortsinne „innovativen Innovationsbericht“ stellte die EnBW Energie Baden-Württemberg AG am Mittwoch in ihrem neuen Showroom der Berliner Repräsentanz einen „Reader“ mit dem Titel „Energiezukunft“ vor. Technologische, ökonomische ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung '"Bedingungen für Saisontätigkeit attraktiv gestalten"' (Stand 08.06.2015 )


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 104501381 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung "Bedingungen für Saisontätigkeit attraktiv gestalten" wurde bisher 2536 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung '"Bedingungen für Saisontätigkeit attraktiv gestalten"'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung '"Bedingungen für Saisontätigkeit attraktiv gestalten"'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.