pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von QvorQ GmbH & Co. KG

Ausbildung zum Trainer

Ausbildung Trainer


Für viele Menschen ist der Beruf Trainer und Coach der Traumberuf. Trainerausbildungen werden nachgefragt wie nie zuvor. Trainer und Coach kann in unserem Land jeder werden, weil dieser Beruf frei zugänglich ist und keine spezifische Ausbildung erfordert. Dennoch ist die Wahl dieses Berufes mit Risiken behaftet, weil der Markt mit Trainern übersät ist und für Einsteiger in der Regel eine lange Durststrecke zu überwinden ist, bis das entsprechende Einkommen erzielt wird.

Ein sogenannter Trainerschein könnte da helfen. Damit ist eine Ausbildung zum Trainer gemeint, die in aller Regel mit der Vergabe eines Zertifikates endet. So ist dann der Markt auch mit Trainerausbildungen aller Couleur bestens ausgestattet. Die Angebote beginnen mit Dreitageskursen bis hin zu Maßnahmen, die etwa ein Jahr dauern und bis zu 250 Std. umfassen. Es werden unterschiedliche Zertifikate vergeben. Institutseigene Zertifikate, Verbandszertifikate, TÜV-Zertifikate und IHK-Zertifikate. Die Bedeutung von Zertifikaten erweist sich leider als recht inflationär. Sie haben längst nicht mehr die Bedeutung, wie das noch vor einigen Jahren der Fall war. Für diese Entwicklung gibt es drei wichtige Gründe:

1. Zu viele Kurzzeitausbildungen von 3-5 Tagen verwässern das Ansehen von Traineraus-bildungen sehr deutlich. Eine Trainerausbildung benötigt nach wie vor einen hohen Anteil an Präsenzunterricht, um Kompetenzen statt Wissen zu vermitteln. Dazu ist es notwendig, dass man sich über längere Zeit mit der Lernmaterie auseinandersetzt und intensiv übt.

2. Durch die neugeschaffenen, gesetzlich geregelten Aufstiegsfortbildungen, Aus- und Weiterbildungspädagoge IHK und Berufspädagoge IHK, die mit einem Abschluss statt mit einem Zertifikat enden, verlieren Trainerausbildungen deutlich an Gewicht.

3. Weniger seriöse Marktangebote, mit herrlichen internationalen Titeln, mit denen alter Wein in neue Schläuche gepackt wird, tragen dazu bei, dass so mancher „Trainerschein“ von Personalverantwortlichen eher belächelt, statt ernst genommen wird.

Viel wichtiger jedoch als die Zertifikatsvergabe ist die Ausbildung selbst. Weiterbildung befindet sich derzeit in einem großen Wandel. Trainer, die noch immer versuchen, ihr Wissen an Andere weiter zu geben, ihre Philosophie auf Andere zu übertragen und Training mehr als Unterweisung verstehen, finden in einer modernen Weiterbildungswelt nur noch wenig Raum. Im Weiterbildungsbereich der Wirtschaft ist künftig mehr der „facilitator“ anstatt des klassischen Trainers gefragt. Nicht der Trainer, der damit wirbt, den Teilnehmern die letzten Geheimnisse zu verraten, nicht der Trainer, der glaubt nur sein Wissen und Können sei geeignet, um anderen Menschen zum Erfolg zu verhelfen. Nicht der Trainer, der mit bombastischen Power-Point Präsentationen Wissen vermittelt und glaubt, das Können käme von ganz Alleine. Nicht der Trainer der glaubt, mit einem einzigen Vortrag die innere Haltung von Menschen nachhaltig verändern zu können.

Künftig gefragt sind Trainer, die es schaffen einzelnen und Gruppen zu helfen effizienter zu arbeiten und zusammen zu wirken. Trainer, die moderne Pädagogik in der Erwachsenbildung anwenden können, Trainer die nach den Prinzipien des entdeckenden Lernens und der dosierten Überforderung Trainings- konzepte entwickeln und umsetzen können. Trainer die gelernt haben zu debriefen statt zu briefen, die mit pädagogischem Blick und pädagogischer Phantasie zielführende Trainings- maßnahmen entwickeln können. Trainer, die Kompetenzen entwickeln statt Wissen vermitteln können und damit für Nachhaltigkeit sorgen.
Das alles lernt man sicherlich nicht in wenigen Tagen, es bedarf schon einer umfassenden Ausbildung. Das alles kann ein Trainer nicht automatisch dadurch, dass er einen sogenannten Trainerschein in Händen hält oder seinen Bewerbungsunterlagen beifügt.

Die Trainerausbildung der BEST GmbH hat eine Eigenständigkeit und wird den o.g. Forderungen gerecht. Das IHK-Zertifikat, Trainer für betriebliche Weiterbildung (IHK) wird nur von der BEST GmbH in Kooperation mit der IHK Kassel nach einer 265 Std. dauernden Ausbildung vergeben. Die Ausbildung beinhaltet einen hohen Anteil Handlungslernen und dient in erster Linie der Entwicklung von Kompetenzen. Für künftige Trainer ist es jedoch immer ratsam auch eine Aufstiegsfortbildung zum Aus- und Weiterbildungspädagogen IHK oder zum Berufspädagogen IHK ins Auge zu fassen, sofern die Zulassungsvoraussetzungen dafür erfüllt werden. Um allen Ansprüchen gerecht zu werden bietet die BEST Vertriebsconsulting GmbH neben der Trainerausbildung auch die Aufstiegsfortbildung zum Berufspädagogen (IHK) und die Kombination Berufspädagoge und Trainer an.



Kontakt:
BEST Vertriebsconsulting GmbH
Bernd Stelzer

Europaring 45
37284 Waldkappel

Tel.: 05656 92 36 89
Fax: 05656 92 39 72

E-Mail: infovertriebsconsulting.de
Web: www.vertriebsconsulting.de



Pressekontakt:
QvorQ GmbH & Co. KG
Am Hohen Weg 10
27313 Dörverden

Tel.: +49 (0) 4234 - 94136
Fax: +49 (0) 4234 - 94137

E-Mail: infojoomlapur.com
Web: www.joomlapur.com

Quelle: QvorQ GmbH & Co. KG / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: QvorQ GmbH & Co. KG
Ansprechpartner: Carolin Behling
Straße: Am Hohen Weg 10
Stadt: -
Land: Deutschland

Telefon: 04234-94136
Fax: 04234 - 94137

E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte





Ähnliche Pressemeldungen

Neuer Walraven-Regionalverkaufsleiter

Jochen Mader betreut Bayern, Baden-Württemberg und Österreich Jochen Mader ist neuer Regionalverkaufsleiter Süd der Bayreuther Walraven GmbH. Der 38-jährige betreut nun die Walraven-Kunden in Bayern, Baden-Württemberg und Österreich. Der seit acht Jahren ...
ERGObaby® stärkt Vertrieb: Markus Korbus ist neuer Verkaufsleiter

Hamburg, den 13. Januar 2012 - ERGObaby, führender Hersteller für Babytragen, bündelt seine Vertriebsaktivitäten in Deutschland. Mit der neu geschaffenen Stelle des "Verkaufsleiters" holt das Unternehmen einen echten Branchenprofi an Bord: Markus Korbus. ...
Kobo ernennt ehemaligen Apple-Verkaufsleiter Jean-Marc Dupuis zum Managing Director für EMEA

TORONTO, MÜNCHEN, 23. Januar 2013 - Der kanadische eReading-Anbieter Kobo stellt heute Jean-Marc Dupuis als neuen europäischen Geschäftsleiter vor. Zuvor war Jean-Marc Dupuis als Verkaufsleiter bei Apple tätig und konnte dabei die Einnahmen von Apple ...
Erfolgreicher Start der Webinare auf der marketing-BÖRSE

Waghäusel/Karlsruhe, den 06.06.2007 Am 1. Juni startete die neue Webinar-Reihe auf der marketing-BÖRSE. 120 Webinar-Teilnehmer waren mit dabei und konnten ohne Zeitverlust vom Arbeitsplatz aus dem Vortrag von Torsten Schwarz zuhören. Das spannende Thema ...
Neue Webinare zu den Themen Mobile Messaging und Alarmierungs- und Benachrichtigungs-Workflow

Informationen zu aktuellen Trends in kompakter Form Potsdam, 13. Januar 2009. IT-Verantwortliche und Sicherheitsspezialisten können sich jetzt unter http://www.derdack.com/index.php?article_id=30 für Webinare zu den Themen Mobile Messaging und Alarmierungs- ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Ausbildung zum Trainer' (Stand 04.01.2019


Insgesammt wurden alle 152 Pressetexte 88361 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Ausbildung zum Trainer wurde bisher 2744 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bildung und Kultur", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 12.08.2010 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Ausbildung zum Trainer'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Ausbildung zum Trainer'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.